Vorträge/Aktivitäten

Ablaufplan für Samstag, den 5. April 2014

Öffnungszeiten: 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Sanitätsdienst heute: Bayer. Rotes Kreuz (BRK) im Eingangsbereich

Kinder-Betreuung: bitte wenden Sie sich an den Stand des BRK im Eingangsbereich. Die Betreuungen finden an versch. Örtlichkeiten statt, je nach Wetter auch hinter der Adam-Riese-Halle auf dem Sportgelände

Bitte beachten Sie auch die verschiedenen Vorträgen, Aktionen und Präsentationen unmittelbar bei den Ausstellern an deren Messeständen!

 

 

17.15

 Forum Ganzheitliche Gesundheit: „Ganzheitliche Energiebalance“    

Uhrzeit

Kleiner Saal

Bühne

Sonstiges

13.00

 

In der Halle:E R Ö F F N U N G    d e r  V E R A N S T A  L T U N G MUSIK ZURERÖFFNUNG 

13.30

 

Eugen Hügle (Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Coburg): „Einbruchschutz“ Alle 4 Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt. Wenn Geschädigte feststellen, dass Fremde in Ihr Haus oder Ihre Wohnung eingedrungen sind und Ihr Eigentum mitgenommen haben, sitzt der Schock tief. Leider wird es den Tätern immer noch recht einfach gemacht. Der einfachste Weg, in ein Haus einzusteigen, ist immer noch der über die ebenerdigen Fenster und Terrassentüren. Hierzu muß man wissen, dass es lediglich einige Sekunden dauert, ein nicht gesichertes Fenster aufzubrechen.In diesem Vortrag soll aufgezeigt werden, wie Sie mit fachkundig montierten Sicherungseinrichtungen besser schützen können. Shiatsu Regionalgruppe Oberfranken: Vitalisierende Shiatsu-Behandlung auf dem Massagestuhl  

14.15

Bezirksklinikum Obermain – Privatdozentin Dr. med. Alexandra Claus, Chefärztin der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie am Bezirksklinikum Obermain, Kutzenberg: „Was ist die Therapie der Wahl bei Erkrankungen der Wirbelsäule, Hüfte, Knie und Schulter?“    

15.00

Rainer Pauser (Jogaschule Grundfeld): „Die versch. Phasen in den asanas“ Unter den drei Phasen einer asana ist das Hineingehen in eine Stellung, das Ruhigwerden und das wieder Verlassen einer Körperübung zu verstehen. Am Beispiel einiger Übungen werden diese drei Phasen verdeutlicht und das damit verbundene Erleben aufgezeigt. Das Bewußtsein bleibt während der gesamten Dauer der asana aktiv beteiligt und die Aufmerksamkeit wird dabei auf bestimmte Vorgaben (Stabilität, Aktivität und Entspannung) gerichtet.“ Während des Vortrags werden gemeinsam Übungen im Stehen ausgeführt.   Kommunikationstraining Simmerl: Jonglieren – leicht gemacht  

15.45

Kurt Hörmann (KOSYS, Orthopädie und Gesundheitspflege):  „Schlank, fit und gesund SEIN – Alles beginnt im Kopf“ Die Kunst sich selbst 10, 20 oder mehr gesunde Lebensjahre zu schenken. Unsere gesunde Lebensspanne ist ein Ergebnis unseres Handelns. Und dies wird überwiegend unbewusst durch unsere Gewohnheiten (Muster) gesteuert. Wie also würde Ihr Leben verlaufen, wenn sie ein Update machen könnten – sprich neue Gewohnheiten einfach und spielerisch installieren könnten? Ja logisch – Sie würden sich anders verhalten. Und dadurch hätten Sie ein entsprechend neues Ergebnis! Dieser spannende Impulsvortrag ist für Sie perfekt, wenn Sie - gesund, dauerhaft und intelligent abnehmen wollen – ohne Skalpell, JoJo,     Wunderpillen, Verzicht oder Modediäten.- Ihren Alterungsprozessen ein Schnippchen schlagen und Ihre gesunde Lebensspanne   erweitern wollen. - verhaltensabhängige chronische Lifestyle-Leiden vermeiden oder umkehren wollen.-  mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und anhaltende Vitalität anstreben. Holen Sie sich doch vorab das kostenfreie E-Book über www.uebergewicht-ADE.de Richard Goppert: Tai Chi/ Qigong  

16.30

Margit Schreppel (Heilpraktikerin, Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche, Schreppel GmbH): Wenn Kinder Trauer und Verlust erfahren“Bereits in jungen Jahren kann es sein, dass Kinder mit dem Tod oder Verlust eines Elternteiles oder anderen geliebten Menschen konfrontiert werden. In diesem Vortrag soll vermittelt werden, wie wichtig es ist, dass auch Kinder Absched nehmen und trauern dürfen, dabei aber altersentsprechend begleitet werden.
Sabine Baierlein: Quantenheilung – Vorstellung der 2-Punkte-Methode  
18.00 Sabine Tuchbreiter (THERAmed, Zentrum für Therapie und Gesundheit): „Die Ernährung nach der traditionellen chinesischen Medizin“    

18.30

- ca. 20.00

(Separaten Tisch bereitstellen)

Pater Christoph Kreitmeir (Kloster Vierzehnheiligen): „Frei im Kopf und in der Seele durch Bewegung“ “Leben ist Bewegung” – diese Erkenntnis ist nicht neu, sie wird aber immer mehr neu von Fachleuten im Gesundheitswesen, der Psychologie oder der Fitnessbewegung entdeckt. Nach einer Überbewertung des Vernünftigen greift heute eine Überbewertung des Körperlichen um sich. Es gilt, die Ausbalancierung zwischen Körper, Seele und Geist wieder neu zu lernen. Bewegung tut gut und macht auch Kopf und Seele frei.  P. Christoph (Sozialpädagoge, Theologe und psycho-spiritueller Berater) will in diesem Vortrag eine Lanze für bewusste Bewegung brechen und dabei erstaunliche Verbindungen zwischen Bewegung und körperlich, seelisch und geistigem Wohlbefinden darstellen. Die Verbindung von Bewegung und Gebet stellt dabei ein besonderes “Mentaltraining” dar. Das Pilgern und Wallfahren ist hier als eine besondere Form von “Geh-Beten” zu nennen. 18.30 Uhr:Shiatsu Regionalgruppe Oberfranken: Vitalisierende Shiatsu-Behandlung auf dem Massagestuhl  

Ablaufplan für Sonntag, den 6. April 2014

Öffnungszeiten:          10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Sanitätsdienst:            Bayer. Rotes Kreuz (BRK) im Eingangsbereich

Kinder-Betreuung:      bitte wenden Sie sich an den Stand des BRK im Eingangsbereich. Die Betreuungen finden an versch. Örtlichkeiten statt, je nach Wetter auch hinter der Adam-Riese-Halle auf dem Sportgelände

Verkehrswacht Bad Staffelstein wird heute im Foyer da sein mit diversen Präsentationen und Aktionen, u.a. Fahren unter Alkoholeinfluss, Reaktionstest, Fahrsimulator

Bitte beachten Sie auch die verschiedenen Vorträgen, Aktionen und Präsentationen unmittelbar bei den Ausstellern an deren Messeständen!

Uhrzeit

Kleiner Saal

Bühne

Sonstiges

10.00

Andrea Schumann, Beate Fößel und Rosalinde Schneider (Shiatsu Regionalgruppe Oberfranken): „Gesundheitsförderung mit Shiatsu“  Sie erhalten Einblick in: was ist Shiatsu, wo sind die Wurzeln, Philosophie und Grundannahmen, Wirkungsweise, praktische berufliche Anwendungen. Welche Möglichkeiten Shiatsu noch bietet an Hand eines Schulprojektes „Samurai-Massage – Shiatsu für Kinder“ alles erörtert.    

10.45

 

Anette Köppel (In Vita Point): „Die Juwelen unserer Ernährung sind Vitalstoffe“ In dem Vortrag geht es um diese Bereiche:- wie funktioniert unser Körper- wie schaut eine gesunde, ausgewogene Ernährung aus- 80% aller Krankheiten sind Ernährungsbedingt- was sind Aminosäuren und wie wichtig sind sie für unseren Körper und den   Alterungsprozess- was haben Aminosäuren für Aufgaben    

11.30

 

 

M.o.Med. (Univ. Nanning) Michael Klob (THERAmed Zentrum für Therapie und Gesundheit): „Baustelle Wirbelsäule – Ursachen und Therapiemöglichkeit eines Volksleidens“Laut dem aktuellen Gesundheitsreport der Betriebskrankenkassen klagen 80% der Bundesbürger mindestens einmal im Laufe des Lebens über akute Rückenschmerzen. Glücklicherweise führen nur selten massive Erkrankungen wie bösartige Tumoren der Wirbelsäule, Wirbelkörpereinbrüche oder Bandscheibenvorfälle zu derartigen Beschwerden. Meistens begründen Bewegungsmangel, Fehlverhalten, muskuläre Verspannungen, einseitige Belastungen und auch psychische Aspekte den „Hilferuf“ des Rückens. So finden sich bei jungen Menschen überwiegend Gelenkblockierungen, Bandscheibenvorwölbungen oder –vorfälle. Degenerative, knöcherne Veränderungen können bei Älteren zu Verschleißerscheinungen der Wirbelgelenke mit Einengung des Wirbelkanals und Nervenkompressionen führen. Unerlässlich ist eine genaue Befunderhebung zur Abklärung der Ursache. Dieser Vortrag stellt detailliert mögliche Ursachen dar und hilft über Verhaltensempfehlungen bzw. Therapievorschlägen Schmerzen zu vermeiden oder gezielt zu bekämpfen. Kriegel: Evtl. Klangschalenkonzert  

12.15

Dr. Boris Reimers (Zahnarztpraxis): „Zahn-Implantate – gesteigerte Lebensqualität durch moderne Behandlungsmethoden“ Fragen und Antworten    

13.00

 

Werner und Claudia Simmerl (Kommunikationstraining Simmerl): „Wenn Du unter Stress kommst“  Praxistipps für eigenes Selbstmanagement Shiatsu Regionalgruppe Oberfranken: Vitalisierende Shiatsu-Behandlung auf dem Massagestuhl  

13.45

 

Yvonne Müller (AOK Bayern Die Gesundheitskasse, Direktion Coburg): „Ernährung 50 plus – mit gesunder Ernährung fit ins Alter“ Es ist wie es ist: Im Alter schwinden Muskeln und Knochenmasse. Der Wassergehalt im Körper sinkt und der Anteil des körpereigenen Fettes steigt. Auch der Bedarf an Kalorien, Flüssigkeit, Vitaminen und Mineralstoffen verändert sich. Die gute Botschaft: jeder einzelne kann mitbestimmen, was das Alter mit ihm macht. AOK-Ernährungsexpertin Yvonne Müller verrät in ihrem praxisnahen Vortrag, wie man sich ohne großen Aufwand und mit einfachen Zutaten unter Verwendung von saisonalen und regionalen Lebensmitteln nährstoffreich und gesund ernährt. Dabei können auch Erkrankungen wie Diabetes oder Rheuma gut im Speiseplan berücksichtigt werden. ab ca. 14.00 Uhr:Klampfengruppe  

14.30

 

Sabine Baierlein (Energie und Mehr): „Quantenheilung – was steckt dahinter“  Quantenheilung ist eine neuartige Methode, die immer mehr Anhänger findet. Der Vortrag gibt Einblicke in die Quantenphysik, Zusammenhänge und Funktionsweise der Quantenheilung und der Zwei-Punkt-Technik. Mit dieser einfachen Methode werden Impulse in Form von Informationen, die auf geistiger Ebene wirken, im Körper gesetzt – mit sofortiger Wirkung. Bei praktischer Demonstrationen während des Vortrages können Sie sich ein Bild von der Wirkungsweise der Quantenheilung machen    

15.15

 

Ulrich Schaptke (Elektrosmog – frei leben): „Welche Auswirkungen haben Handy, Satelittenfunk und belastende Erdstrahlen auf Nahrung, Trinkwasser und den Menschen“ In unserer technisierten Welt lauern viele Gefahren, die unsere Energie rauben. Elektrosmog durch Hochspannungsleitungen, Bahnstrom, Mikrowellen, schnurlose Telefone, WLAN, Funk und Radaranlagen, aber auch natürliche Erdstrahlen durch Wasseradern und Verwerfungen.Sie erleben und erfahren wie wir dieser Herausforderung begegnen können ohne auf die moderne Technik verzichten zu müssen.Quellwasserqualität aus der Leitung und lebendige Nahrungsmittel sind rar geworden – wir geben Lebensmittel und Wasser die ursprüngliche Vitalenergie zurück. Richard Goppert: Tai Chi/ Qigong  

16.00

 

Herr Wagner (Myko Troph AG): „Diabetes und Bluthochdruck heilen statt behandeln“  16.30 Uhr Verlosung der Gewinner aus den Eintrittskarten